Dominica: Trip für die Seele Plus Artikel
 
Dominica

Trip für die Seele

Nachhaltiger Tourismus von Anfang an, tropischer Regenwald und unberührte Natur, einsame weiße und schwarze Sandstrände, gesundes Essen und karibische Freundlichkeit – und dies ist noch lange nicht alles.

Dominica: Trip für die Seele

Auf Dominica spürt man gleich bei der Ankunft den eigenen Rhythmus der Insel.
Wer totale Entspannung abseits des Tourismus sucht, findet hier absolute Seelenruhe und Entspannung pur. Durch seinen vulkanischen Ursprung verfügt Dominica über heiße Thermalquellen, deren mineralisches Wasser therapeutische und heilende Kräfte hat. In den Natur-Spas in der Region um Sulphur Springs findet man Pools in verschiedenen Temperaturen, nach deren Genuss man sich herrlich relaxed fühlt.Die ganze Insel ist wie ein riesiges natürliches „Outdoor-Gym“, in dem man auf dem 184 Kilometer langen Waitukubuli National Trail – dem längsten Wanderpfad der Karibik – auf verschieden schwierigen Pfaden durch unterschiedliche Vegetationszonen wandern, in türkisfarbenen Pools der Wasserfälle baden und die üppige Natur erkunden kann (www.waitukubulitrail.com).  Vogelbeobachter werden während ihres Aufenthalts auf Dominica viele seltene Vögel sehen können, unter anderem die endemischen Papageienarten “Jacquo Parrot“ (Graupapagei) und den prächtigen Sisserou Papagei (Kaiseramazone), verschiedene Kolibri-Arten und viele andere Vögel. Der Morne Trois Pitons Nationalpark, ein Gebiet von rund 6.857 ha rund um den 1.342 Meter hohen Vulkan Morne Trois Pitons, wurde aufgrund seines Artenreichtums der Flora und Fauna – dem größten der Kleinen Antillen – im Jahr 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.  Meditation, Yoga und Massagen werden in vielen der kleinen, privat geführten Resorts und Hotels angeboten. Besonders erwähnenswert ist u. a. das Jungle Bay Resort mit einem umfangreichen Yoga-Angebot in den offenen, aus Tropenhölzern der Insel gebauten Räumlichkeiten des Eco-Resorts mit Ausblick auf die tropische Vegetation und dem Spa du Soleil (www.junglebaydominica.com/property/spa-du-soleil). Immer wieder werden hier auch Yoga-Retreats mit namhaften Yogalehrern aus aller Welt angeboten. Auch im Secret Bay, dem vielfach ausgezeichneten Eco Resort der Luxusklasse, werden individuelle Yogastunden angeboten (www.secretbay.dm). Das außerhalb der Hauptstadt Roseaus gelegene Fort Young Hotel mit Blick auf das karibische Meer bietet ebenfalls Spa und Wellness-Möglichkeiten und Yoga an.

Menschen mit ganz besonderem Spirit

Martha Cuffy‘s Primal Spa bietet Yoga und individuelle Meditationen im Regenwald (www.primalspadominica.com). Die in Dominica als Kind skandinavischer Auswanderer geborene Ingmari Roug lebt nach vielen Jahren in Schweden nun wieder auf Dominica und bietet in Zion Valley einzigartige Body Harmony healing sessions an. Die Psychologin Dr. Sybil Allen-Jones bietet  holistische Wellness Retreats und karibische Bio-Kochkurse an (Hodge Estate, Calibishie). Dr. Janet Taylor, ausgebildete Chiropractorin mit 40 Jahren Erfahrung und Kinesiologin, kam 2003 aus den USA nach Dominica und eröffnete ihre Praxis  (www.quantumleapdr.com) in Wotten Waven. Tom Jones war Inhaber einer großen Werbeagentur in Virginia und wendete sich nach 35 Jahren Business der Energiearbeit zu. Seine Kurse gibt er in Calibishie. Brenda Thomas-St. Claire ist ausgebildete Massage- und Detox-Therapeutin und bietet außerdem Biofeedbacktherapie an. Sonia Nestor ist ausgebildete Massagetherapeutin in indischer Massage und hat sich auf dem Gebiet des Coachings qualifiziert. Sie bietet Kurse zur Stärkung des Selbstbewusstseins bis zum Karriere-Coaching an. Terri Henry wurde in London geboren und kam 2004 auf die Insel Ihrer Großeltern. In ihren Kursen lehrt sie uns die tiefe Verbindung mit der Natur (www.onelovelivity.com).
Alle aufgeführten Lehrer und Therapisten sind Mitglieder der Dominica Health- and Wellness Association. Weitere Adressen und Biographien unter www.dominicawellness.com Dominicas bunte Märkte bieten alles, was auf der Insel wächst sowie fangfrischen Fisch und Meeresfrüchte. Biologischer Anbau wird wie selbstverständlich überall auf der Insel praktiziert. Das Bewusstsein für einen nachhaltigen Lebensstil ist hier allgegenwärtig. Kochkurse mit einheimischem Gemüse und Obst werden u. a. von Moses James, einem Rasta, auf Anfragen angeboten. Auch auf dem Gebiet der Kräuterheilkunde ist „Moses“ absolut bewandert. Dominica ist die Heimat der letzten Ureinwohner der Karibik, die im Kalinago Territory (www.kalinagoterritory.com) im Nordwesten der Insel leben. Ein Besuch bei ihnen ist auch im Rahmen des individuell über das Fremdenverkehrsamt organisierte Homestay Programms möglich, wo man bei teilnehmenden Familien übernachten und ihre Traditionen, Küche und ihr Kräuterwissen näher kennenlernen kann. Fremdenverkehrsbüro Dominica vertreten durch Tropical Consult: Tel. +49-711/26 34 66 24, E-Mail dominica@tropical-consult.de Informationen unter www.discoverdominica.com 
stats