Ägypten: Marketing-Zuschüsse erhöht Plus Artikel
 
Ägypten

Marketing-Zuschüsse erhöht

oleg_p_100 - stock.adobe.com

Die ägyptische Tourismusbehörde erhöht vorübergehend die Zuschüsse für Co-Marketing-Kampagnen von Veranstaltern. Das Programm gilt für drei Urlaubsziele des Landes.

Ägypen zählt dieses Jahr zu den Ländern, die vom Aufschwung im Reiseverkehr der großen Quellmärkte, darunter vor allem Deutschland, profitiert. Das Geschäft hat sich vor allem für die Urlaubsziele am Roten Meer belebt und weniger stark für die Sinai-Küste und die Kreuzfahrten ab Luxor Richtung Süden. 

Mit Blick auf die kommende Wintersaison will die Behörde jetzt frühzeitig für zusätzlichen Schub sorgen und erhöht die Zuschüsse für Co-Marketing-Maßnahmen. Für die Destinationen Süd-Sinai, Luxor und Assuan erhöht das Tourismusamt im Zeitraum Juli bis Ende Oktober 2022 die Zuschüsse für gemeinsame Marketing-Aktivitäten von 300.000 auf 400.000 US-Dollar je Veranstalter.

Für Reiseveranstalter, die in drei oder mehr Quellmärkten vertreten sind und dort Ägypten-Kampagnen auflegen, erhöht sich der maximale Betrag auf eine Millione US-Dollar.

Dieser Artikel erschien zuerst auf fvw.de

stats