OLIMAR: Provisionen bleiben stabil Plus Artikel
 
OLIMAR

Provisionen bleiben stabil

OLIMAR hält an seinem attraktiven Provisionsmodell im Geschäftsjahr 2015/2016 fest.

Demnach gibt es für Neuagenturen bereits acht Prozent ab der ersten Buchung, bei mehr als 8.000 Euro Jahresumsatz erhalten Reisebüros dann zehn Prozent Provision. Neu hinzugekommen ist eine erhöhte Grundprovision auf Reiseversicherungen. Hier bietet OLIMAR künftig 20 Prozent. Die Konditionen gelten auf allen Pauschalreisen und Baustein-Landleistungen. Auf Baustein-Flugbuchungen oder Nur-Flüge erhalten Agenten eine Festprovision von sechs Prozent. Neben den guten Einstiegsmöglichkeiten für kleinere Büros, sieht Geschäftsführer Markus Zahn in den stabilen Vergütungen ein Treueversprechen. „Wir möchten unsere Agenturen ab dem ersten Tag an uns als erfahrenen Portugal- und Südeuropa-Experten binden. Das gelingt nur, wenn wir auch ein verlässliches Vergütungsmodell anbieten.“  Reisebüros, die 110.000 Euro Jahresumsatz oder mehr erzielen, erhalten 12,5 Prozent. Um den Verkauf anzukurbeln, bietet OLIMAR ganzjährig verschiedene Möglichkeiten der Verkaufsunterstützung. So können Agenten an Webinaren, Roadshows und Inforeisen zu den Zielgebieten und Hotels des Spezialisten teilnehmen. Newsletter, Angebotsflyer und das neue Kundenmagazin „Sonnenseiten“ bieten viele Insidertipps und Spezial-Angebote. Darüber hinaus unterstützt der OLIMAR Außendienst die Agenten vor Ort. 

Die nächsten Termine

  • 12. August 2015, 08.30 Uhr: Webinar zum aktuellen Winterkatalog „Winterpause“ mit Schwerpunkt Madeira 
  • 13. August 2015, 08.30 Uhr: Webinar und Expertentag Kapverden 
  • 15. bis 19. Oktober 2015: Inforeise zur Katalogvorstellung auf Madeira und Porto Santo 
Informationen unter www.olimar-agent.com 
stats