Gastronomie |  Montag, 12.03.2018

Weinexporte auf Rekordhoch

Die Exportmenge ging 2017 zwar leicht zurück, dafür gab es einen steilen Anstieg des Exportwerts. Auch der Durchschnittspreis erreichte mit 3,39 Euro pro Liter ein neues Allzeithoch.

© ÖWM


Die kleine Weinernte 2016 sorgte im Vorjahr wie erwartet für eine Minderung der Exportmenge von österreichischem Wein: 46,8 Mio. Liter bedeuten einen Rückgang von 3,3 % zum Vorjahr. Mehr als aufgefangen wurde dieser Dämpfer aber durch eine bemerkenswerte Steigerung im Exportwert. Mit der Rekordsumme von 158,6 Mio. Euro konnte ein Zuwachs von 7,4 % verzeichnet werden. Erstmals wurde damit die 150-Millionen-Euro-Marke überschritten.

Positive Marktentwicklungen

Besonders die skandinavischen und die Benelux-Länder ebenso wie das Vereinigte Königreich wuchsen als Abnehmer österreichischer Weine kräftig. Merklichen Anteil am beeindruckenden Exportergebnis hatten darüber hinaus EU-Drittstaaten wie China, Kanada und Russland, die neben der absoluten Wertsteigerung auch eine Steigerung im Durchschnittspreis pro Liter aufweisen konnten.

Den außerordentlichen Anstieg des Gesamtdurchschnittspreises, der von 3,05 Euro auf 3,39 Euro pro Liter kletterte, stützte mit historischen 2,60 Euro pro Liter auch der preissensible Exportmarkt Deutschland.
 

Gastronomie |  Mittwoch, 20.06.2018

Wer hat Wiens schönsten Garten?

Die schönsten Schanigärten und die spannendsten Freizeitprojekte Wiens kürt auch heuer wieder die Wiener Wirtschaftskammer.

 

People |  Mittwoch, 20.06.2018

Nun übernimmt von Hoensbroech

Da Kay Kratky die Austrian Airlines wie angekündigt mit Juli in die Pension verlässt, bestätigt nun auch der Aufsichtsrat von Hoensbroech als...

Hotel & Touristik Team

Copyright Hotel & Toursitik