alltours: 2G-Regel für Hotelkette aufge... Plus Artikel
 
alltours

2G-Regel für Hotelkette aufgehoben

alltours

alltours hebt die vor gut einem Jahr festgelegte 2G-Regel für Gäste der eigenen allsun Hotelkette auf. Somit entfällt der Impf- oder Genesenen-Nachweis beim Einchecken. 

Für die eigene Hotelkette auf Mallorca, den Kanaren und in Griechenland ist damit ab sofort kein 2G-Nachweis mehr beim Einchecken zu erbringen. Die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gelten weiterhin nach den gesetzlichen Vorschriften der einzelnen Länder. 

Grund für die Entscheidung sei der verminderte gefährliche Krankheitsverlauf der Omikron-Variante. „Wir gehen davon aus, dass durch die Omikron-Variante mindestens im kommenden Sommer die Corona-Pandemie in eine Endemie übergeht“, so alltours Geschäftsführer Dr. Georg Welbers. In Europa sehe man bereits zahlreiche Aufhebungen der Beschränkungen. „Bei diesen Rahmenbedingungen können und wollen wir unsere Gäste nicht unter Impfzwang setzen“, so Dr. Georg Welbers. 

Die Einführung des Impf- bzw. Genesenen-Nachweises in den allsun Hotels war für den Veranstalter die richtige Maßnahme, um insbesondere den Stammkunden frühzeitig ein sicheres Gefühl für ihren Urlaub zu geben. Zum damaligen Zeitpunkt herrschte ein hohes Risiko für schwere Krankheitsverläufe. Durch Omikron habe sich die Situation geändert, schreibt der Veranstalter in einer Aussendung. Die aktuell diskutierte Impfpflicht halte man zudem für nicht mehr zeitgemäß. 

Für die kommende Urlaubssaison sei man zuversichtlich. Bei den kurzfristigen Buchungen mit Abreise im März und April verzeichne man bereits einen Zuwachs von mehr als 300 % im Vergleich zum Vorkrisen-Niveau. Auch für den Sommer stelle man sich auf einen erheblichen Nacholbedarf ein. Der tägliche Buchungseingang liege zur Zeit deutlich über dem Niveau von vor drei Jahren. Besonders stark gefragt sind Griechenland und Spanien.

alltours.at

stats