Champagner oder Sekt? Plus Artikel
 

Champagner oder Sekt?

Ein Gespräch mit Philipp Gattermayer, Geschäftsführer der Henkell & Co Sektkellerei GesmbH, über die Wahl des besten Schaumweins, die Geschichte hinter den Produkten und aktuelle Trends

Champagner oder Sekt?

Champagner gilt als besonders festliches Getränke. Welche Bedeutung hat er in Österreich?
Champagner ist die Königin der Schaumweine und erfreut sich auch in Österreich mit rund 1,3 Millionen Flaschen nach wie vor großer Beliebtheit. Dennoch wird beispielsweise weniger konsumiert als im Nachbarland Schweiz mit 5,7 Millionen Flaschen. Wir merken beim Champagner einen Trend in Richtung kleinerer Winzerchampagner. Mit unserem Champagnerhaus gehen wir genau auf diese Bedürfnisse ein. Alfred Gratien ist eine kleine, feine und preisgekrönte Kellerei aus Épernay im Herzen der Champagne. Bis heute liefert die Kellerei den Beweis, dass Champagner nicht einfach produziert, sondern geschaffen wird.

Was zeichnet diese Champagnermarke aus?
Alfred Gratien ist ein handgemachter Champagner, der vornehmlich aus Grand-Cru-Lagen gekeltert wird – und das bereits in der vierten Generation durch die Kellermeisterfamilie Jaeger. Die Exklusivität von Alfred Gratien beginnt bei den Grundweinen: Nur tadellose Chardonnay-, Pinot-Meunier- und Pinot-Noir-Trauben finden Verwendung. Sie stammen aus genau definierten Lagen wie Montagne de Reims, Vallée de la Marne, Côte des Blancs und Côte des Bar. Bereits die erste Gärung findet in der eigenen Kellerei statt. Der Traubenmost wird in 228-Liter-Barriquefässern ohne malolaktische Fermentation vergoren. Dadurch bleiben die Aromen der wertvollen Trauben möglichst vollständig erhalten. Das Ergebnis ist ein langlebiger Champagner, der sich durch seine dichte Struktur von anderen abhebt und zu den besten Erzeugnissen Frankreichs gehört.

Qualitätsschaumwein oder Champagner: Wie können Gastronomen mit beiden Angeboten punkten?
Es gibt hervorragenden Sekt, exzellenten französischen Cremant, spanischen Cava und italienischen Prosecco Spumante. Für alle, die das absolut exklusive Image lieben, ist Champagner genau die richtige Wahl. Ein Gastronom wird gut beraten sein, durch ein entsprechendes Angebot an Champagner auch sein Image und die Wertigkeit seines Hauses zu präsentieren. Aber natürlich haben auch Sekt und Prosecco einen wichtigen Stellenwert in der Gastronomie. Nicht zu vergessen, dass das Wissen zur Herstellung von Sekt und Prosecco Spumante auf die Benediktinermönche zurückzuführen ist. Dom Pérignon und Frère Jean Oudart haben die Methoden der Champagnerherstellung, also die methode traditionell, entscheidend verfeinert. Die meisten Kellermeister, wie auch der Gründer Adam Henkell, haben in der Champagne das Handwerk der Schaumweinproduktion erlernt. Es gibt also bei Sekt, Prosecco Spumante und Champagner niemals ein „entweder – oder“ sondern bestenfalls ein „sowohl – als auch“.

Welche Trends sind heuer zu erkennen bzw. sind andere Geschmacksrichtungen gefragt?
Die verstärkte Nachfrage nach Rosé ist ungebrochen. Sekt alkoholfrei und Sekt trocken liegen ebenfalls stark im Trend und zählen zur am stärksten wachsenden Schaumweinkategorie. Seit heuer gibt es unseren Henkell alkoholfrei auch in der Piccolo Größe: Wir wollen für den wachsenden Markt der alkoholfreien Sektgenießer in Groß und Klein verfügbar sein. Die Trauben stammen aus traditionellen Weinbauregionen. Henkell hat 1935 übrigens die 0,2-l-Flasche erfunden,  die Bezeichnung „Piccolo“ ist bis heute exklusiv geschützt. Henkell Trocken ist unser stärkstes Produkt aus der Henkell Familie und ist weltweit ein Begriff für trockenen Spitzensekt.

Was zeichnet Henkell-Sekt aus?
Die Kunst der Sektherstellung beginnt schon mit der Auswahl der Grundweine. Ihre Komposition ist entscheidend für die gleichbleibend hohe Qualität des finalen Produktes. Henkell Trocken entsteht ausschließlich aus besten Weißweinen namhafter Anbaugebiete. Das bestätigen auch die jüngsten Auszeichnungen Gold bei der Berliner Wein Trophy und Silber bei der renommierten AWC Vienna. Nicht zu vergessen ist unsere hochwertige Prosecco-Marke Mionetto. Einer der Erfolgsfaktoren sind die hervorragenden Trauben, die Mionetto in Zusammenarbeit mit hochkarätigen Weinanbauern der Region hegt, pflegt, liest und durch geschätzte Kellermeister veredelt. Wir bekennen uns zu höchster Qualität, 125 Jahre Erfahrung werden mit zeitgemäßer Technik und venezianischer Prosecco-Tradition mit kreativen, neuen Impulsen perfekt kombiniert.

Hinter der Geschichte der Kellereien und den Produkten selbst stecken oft spannende Geschichten. Wie können Gastronomen mit Storytelling ihre Gäste noch mehr für ein Produkt begeistern?
Das Interesse an Herkunft und Produktionsmethoden macht natürlich auch bei Schaumweinprodukten nicht Halt. Sekt und Champagner sind hochsensible und oft auch hochpreisige Produkte, die der Gast umfassend begreifen möchte. Dazu gehören neben den Informationen rund um Anbaugebiet, Rebsorte und Herstellungsmethode auch die individuellen Geschichten rund um die Sekthäuser, die den Spirit erst komplett machen. Wir sehen uns in diesem Zusammenhang als Partner der Gastronomie, um diese Storys authentisch an den Gast bringen zu können.


stats