Willys Gastro-Wochenrückblick: Smoking... Plus Artikel
 
Willys Gastro-Wochenrückblick

Smoking Dudes

Markus Wache
Willy Zwerger: "Und ja, by the way, ich vermisse die Zigarrenclubs und Rauchsalons schon sehr. Auch wenn jetzt wieder viele entsetzt aufkreischen werden."
Willy Zwerger: "Und ja, by the way, ich vermisse die Zigarrenclubs und Rauchsalons schon sehr. Auch wenn jetzt wieder viele entsetzt aufkreischen werden."

Waren oder sind Sie Raucher – aktiv oder passiv? Heute geht es in Willys Gastro-Wochenrückblick jedenfalls um eine Zeit, in der man in Lokalen noch legal rauchen durfte …

Ich weiß jetzt nicht ob Sie sich noch daran erinnern können, aber es gab einmal eine Zeit, da war das Zigaretterl zum Cappuccino in Kaffeehäusern genau so straflos obligat wie die Montecristo oder die Cohiba frisch aus dem Humidor als Dessert in Haubenlokalen. Es begab sich nämlich, dass ich – wahrscheinlich in einem plötzlichen Retroanfall – vorwöchig in einem Wiener Traditionskaffeehaus sitzend und die bereits dritte Melange schlürfend, mir in alter Gewohnheit eine Dannemann Moods anzündete und genüsslich an ihr sog.

Na, mehr hab ich nicht gebraucht. Fast gleichzeitig drehten sich sämtliche die Nachbartische besetzenden Wesen zu mir her und wuselten zwei Kellner hysterisch mit den Armen wachelnd auf mich zu. Die Nachbarn schnappatmend nach Luft ringend und – kaum gefunden – mit nie für möglich gehaltenen Drohungen. Von „Hauts eam aussi!“ über „Impft’s eam endlich!“ bis „Umweltmörder!“ war da alles dabei, was der Schimpfwörterduden parat hält. Einmal mehr wurde mir blitzschnell bewusst, wie sehr diese Pandemie und ihre restriktiven Regierungsvorgaben zur multiplen Spaltung unserer Gesellschaft bereits beigetragen hat und noch weiter beitragen wird. Da gehts nicht mehr ums verbotene Rauchen in Lokalen, da gehts um Feindbilder sondieren und diese auszurotten. Da gehts nicht um ein dezentes Aufmerksammachen auf einen offensichtlichen Irrtum, sondern um eine längst fällige Kriegserklärung, egal gegen wen. Ja, so weit sind wir bereits.

Für die, die sich noch an besagte bessere Zeiten erinnern können, sei das wunderbare Feeling von uns Smoking Dudes wieder hervorgekramt, wenn sogar Nichtraucher ganz bewusst und mit großem Vergnügen ganz langsam – quasi in Zeitlupe – an unseren Tischen vorbeischlichen um ein kleine Schwade vom Pfeifen- oder Zigarrenrauch zu erhaschen und diese tief und genüßlich zu inhalierten. Und ja, by the way, ich vermisse die Zigarrenclubs und Rauchsalons schon sehr. Auch wenn jetzt wieder viele entsetzt aufkreischen werden.

Ach ja, die auf mich zuhirschenden Kellner in besagtem Kaffeehaus verhielten sich vorbildlich. Perfekt maskiert nahmen sie mich dezent in den Schwitzkasten und flüsterten mir eindringlich zu: „Mach das bitte nie mehr wieder, sonst fehlst du beim Abendessen!“ Ich werde beim nächsten Nostalgieanfall sicher daran denken, wenn mir wieder nach einer Dannemann ist. Der Kellner handfeste Ohrenreiberl waren nämlich nicht wirklich lustig. Obwohl wir danach alle drei herzhaft gelacht haben.

redaktion@hotelundtouristik.at

stats