Gastronomie |  Event |  Dienstag, 14.11.2017

Kolm popt up

Haubenkoch Michael Kolm eröffnet kommenden Jänner sein Pop-up-Restaurant "Kochen unter Sternen" im Schauraum des Autohauses Mercedes Wiesenthal in Zwettl.

© Atteneder Franz

Koch Michael Kolm und der Geschäftsführer des Autohauses Andreas Artner organisieren den zweiten Teil von "Kochen unter Sternen".

Das Konzept eines Pop-up-Restaurants lebt von seiner Flexibilität, der Location und dem Gastgeber. „Diese Exklusivität macht den besonderen Reiz aus. Je ungewöhnlicher das Konzept, desto besser. Ein Abend bei ‚Kochen unter Sternen‘ trifft den Geschmack der heutigen Zeit und beinhaltet einen besonderen Show-Charakter“, sagt Haubenkoch Kolm vom Bärenhof Kolm und meint damit seine Schauküche, in der die Gäste Einblicke in Kolms Kochkünste erhalten.

Es wird Neues ausprobiert, der Kreativität freien Raum gelassen und besonders auf Design und liebevolle Details geachtet – genauso wie es eben bei einem Pop-up-Restaurant sein sollte. „Nach der erfolgreichen Veranstaltung im letzten Frühjahr war für uns rasch klar: Dieser Impuls verdient eine Fortsetzung. Michael Kolms Küche steht für höchste Qualität, er ist einer der wichtigsten kulinarischen Repräsentanten für das Waldviertel. Wir freuen uns, dass wir mit unserer inspirierenden Location zu einem erfolgreichen Event beitragen können“, sagt Andreas Artner, Geschäftsführer des Autohauses Mercedes Wiesenthal Zwettl.

Eckdaten zum Pop-up-Restaurant „Kochen unter Sternen

Adresse: Schauraum Autohaus Wiesenthal Zwettl, Kremser Str. 38, 3910 Zwettl
Zeitraum: 18. - 20. und 25. - 27. Jänner 2018
Start: Jeweils ab 18 Uhr startet das Pop-up-Dinner und ab 22 Uhr der Barbetrieb

Das Kulinarik-Ticket für das mehrgängige Menü beläuft sich auf 89 Euro pro Person und ist unter info@baerenhof-kolm.at bzw. telefonisch unter +43 2813 242 erhältlich. Im Preis inbegriffen sind eine korrespondierende Weinbegleitung, Mitternachtssnacks im Barbereich und Live-Musik.

 

 

Gastronomie |  Dienstag, 23.01.2018

Der Cuisine-Pionier Paul Bocuse ist tot

Die weltweite Gastronomie-Branche trauert um Ausnahmekoch Paul Bocuse.

Tourismus |  Dienstag, 23.01.2018

Niki schnappt sich Niki

Jetzt also doch: Niki Lauda bekommt nach einer Entscheidung des Gläubigerausschusses seine Fluglinie Niki zurück.

Hotel & Touristik Team

Copyright Hotel & Toursitik