Gastronomie |  Dienstag, 15.05.2018

Dürfen Spitzenköche einen Lieblingswein haben?

Wenn er biodynamisch, innovativ gekeltert und von Bernhard Ott aus Wagram kommt, offensichtlich schon.

Österreichs Mitglieder des Jeunes Restaurateurs Europe (JRE) präsentieren ersten eigenen Veltliner aus dem Weingut Bernhard Ott. Es liegt das eindrucksvolle Ergebnis einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit zwischen dem Wagramer Winzer Bernhard Ott und den österreichischen Spitzenwinzern vor: Der aus dieser Lage erstmals gekelterte, biodynamische Grüne Veltliner Ried Feuersbrunner Kirchthal Edition JRE 2017.  

Der Grüne Veltliner Ried Feuersbrunner Kirchthal entspringt der höchsten Lösslage in Feuersbrunn. Der für den Wagram typische Lössboden stellt in dieser Höhenlage eine Besonderheit dar. Das stark kalkhaltige Sediment wurde während der letzten Eiszeit aus den Alpen vom Wind verfrachtet und bildet – in Kombination mit der Kühle der Lage – die Grundlage für einen außergewöhnlich würzigen, präzisen und vielschichtigen Grünen Veltliner.

Genussvolle Weinbeschreibung

Der Wein ist ein Spiegelbild der Lage – geprägt von der Kühle und dem hohen Kalkgehalt im Lössboden besticht er durch puristische, feine Kräuteraromen sowie eine exotische, gelbe Frucht. Die kühle Aromatik wird von einer lebendigen Säure getragen, welche den Wein, trotz Reife, nie schwerfällig erscheinen lässt. Er zeichnet sich als vielseitig einsetzbarer Speisenbegleiter aus, der stets unterstützt, sich aber nie in den Vordergrund drängt.

„Vor über 10 Jahren haben wir die Parzelle gekauft und neu kultiviert, mit der Überzeugung, dass die Lage Kirchthal eine Besonderheit in sich birgt. Die einmalige Kombination aus extrem kalkhaltigem Löss und der Kühle dieser Höhenlage prägen den Grünen Veltliner auf allen Ebenen. Heute steht der Grüne Veltliner Ried Feuersbrunner Kirchthal für uns vor allem für Frische, Präzision, Spannung und Eleganz. Da ich seit vielen Jahren mit Mitgliedern der JRE befreundet bin, besteht seit jeher ein enger Kontakt. Als Andreas Döllerer mit der Idee an mich herangetreten ist, einen gemeinsamen Wein mit JRE Branding zu kreieren, mussten wir nicht lange überlegen", verrät Bernhard Ott.

Für ihn war es wichtig, dass die JRE Mitglieder selbst mitarbeiten um eine emotionale Bindung zu diesem gemeinsamen Produkt aufzubauen. Sei es im Weingarten bei der Laubarbeit oder bei der Traubenlese, selbst im Keller wurde kräftig mitgeholfen. "Das Ergebnis all dieser Bemühungen ist nun in der Flasche und präsentiert sich genauso, wie wir uns das vorgestellt haben – ein vielseitiger, spannender Begleiter für die hochwertige Küche der JRE", argumentiert Ott weiter.

Der Wein ist über das Weinhandelshaus Döllerer oder direkt beim Weingut Bernhard Ott erhältlich.

© Jelena Moro

Hochklassige Special-Edition für JRE Österreich: Der Grüne Veltliner Ried Feuersbrunner Kirchthal 2017 von Bernhard Ott (im Bild Mitte mit den beiden JRE-Österreich-Präsidenten Thomas Dorfer (Genießerhotel Landhaus Bacher, rechts) und Andreas Döllerer (Döllerers Genusswelten, links).

© Jelena Moro

Den Winzerpart dieser außergewöhnlichen Zusammenarbeit hat der Wagramer Winzer Bernhard Ott übernommen und gemeinsam mit den österreichischen Jeunes Restaurateurs einen bemerkenswerten Grünen Veltliner entwickelt.

Markt |  Freitag, 18.05.2018

Transgourmet Schwarzach ist eröffnet

Der Gastronomiegroßhändler investierte in den neuen Markt - der ersten in Vorarlberg und im Westen Österreichs - 22 Millionen Euro und schafft 120...

People |  Donnerstag, 17.05.2018

Neuer kreativer Kopf für Salzburger Küche

Im K+K am Waagplatz bekommt mit Saravanan Gurusamy einen besonderen Küchenchef. Neben österreichischen Klassikern, wie Wiener Schnitzel, Backhendel...

Hotel & Touristik Team

Copyright Hotel & Toursitik