Tourismus |  Dienstag, 12.09.2017

Der August bringt mehr Passagiere

Sowohl der Flughafen Wien als auch der Home Carrier Austrian Airlines berichten über Zuwächse. Die Gründe dafür sind in der nächsten Nachbarschaft zu finden.

Im August 2017 stieg das Passagieraufkommen der Flughafen-Wien-Gruppe (Flughafen Wien, Malta Airport und Flughafen Kosice) um 6,5% auf 3,3 Mio. Reisende. Kumuliert von Jänner bis August 2017 nahm das Passagieraufkommen um 8,4% auf 20,6 Mio. Reisende zu. Auch der Standort Flughafen Wien entwickelte sich mit einem Passagierplus von 6,1% von Jänner bis August 2017 sehr gut.

Plus 4 Prozent für Airport Vienna 

Am Standort Flughafen Wien stieg das Passagieraufkommen im August 2017 um 4,0% gegenüber dem August des Vorjahres auf 2.487.485 Reisende an. Die Anzahl der Lokalpassagiere nahm um 4,7% und die Anzahl der Transferpassagiere um 2,9% zu. Die Flugbewegungen stiegen im August 2017 um 0,3% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres leicht an. Beim Frachtaufkommen verzeichnete der Flughafen Wien einen Anstieg von 9,2% im Vergleich zum August des Vorjahres.

Starker Strom Richtung Osten und den USA

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Osteuropa stieg im August 2017 um 13,1% an. Westeuropa verzeichnete ein Plus von 1,6%. Das Passagieraufkommen in den Fernen Osten ging im August 2017 um 1,4% zurück, jenes in den Nahen und Mittleren Osten um 3,0%. Nach Nordamerika stieg das Passagieraufkommen um 11,4% an, nach Afrika entwickelte sich das Passagieraufkommen mit plus 40,2% ebenfalls positiv. Ein starkes Passagierplus gab es im August 2017 für den Flughafen Malta mit einem Zuwachs um 14,8%. Auch in Kosice gab es einen erfreulichen Anstieg um 19,1%.

Der August bringt der AUA plus 15 Prozent

Austrian Airlines konnte die Passagierzahlen im August 2017 weiter steigern: der rot-weiß-rote Carrier beförderte mehr als 1,3 Millionen Passagiere. Das entspricht einem Wachstum von 14,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Dieser Anstieg ist vorwiegend auf die im Wet-Lease eingesetzten airberlin Flugzeuge und die damit verbundene Aufstockung des Europa-Angebotes sowie auf den stärkeren Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland zurückzuführen. Das Angebot, gemessen in angebotenen Sitzkilometern (ASK), wurde um 10,0 Prozent auf rund 2,7 Mrd. erhöht. Die verkauften Sitzkilometer (RPK) sind um 9,7 Prozent auf mehr als 2,2 Mrd. gestiegen. Die Auslastung der Flüge (=Passagierfaktor) lag im Durchschnitt bei 84,1 Prozent, ein leichter Rückgang um 0,2 Prozentpunkte gegenüber August 2016.

Im Zeitraum Jänner bis August 2017 hat Austrian Airlines in Summe mehr als 8,5 Millionen Passagiere befördert. Dies entspricht einem Anstieg von 14,0 Prozent. Das Angebot gemessen in ASK wurde um 8,3 Prozent auf über 17,6 Mrd. erhöht. Bis Ende August dieses Jahres verkaufte Austrian rund 13,6 Mrd. Sitzkilometer, eine Steigerung um 8,7 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Auslastung ist um 0,2 Prozentpunkte auf 76,9 Prozent leicht gestiegen.

© Austrian Airlines Group

Das Passagieraufkommen am Flughafen Wien nach Osteuropa stieg im August 2017 um 13,1 Prozent an.

© Austrian Airlines Group

Die AUA gibt als Grund für den fast 15-prozentigen Passagieranstieg im August unter anderem die Aufstockung des Europa-Angebotes sowie den stärkeren Nachbarschaftsverkehr zwischen Österreich und Deutschland an.

People |  Freitag, 17.11.2017

Datenschutzbeauftragter für Verkehrsbüro Group

Christian Kozaczynski besetzt die neu geschaffene Position des Datenschutzbeauftragten beim Tourismuskonzern. Er steht in beratender Rolle...

Hotellerie |  Donnerstag, 16.11.2017

Eine Ode auf die Hotelsterne

Oft gerät die Klassifizierung von Hotels nach Sternen in Verruf, nicht mehr zeitgemäß zu sein und durch Bewertungsplattformen abgelöst zu werden. Eine...

Hotel & Touristik Team

Copyright Hotel & Toursitik